Spielerisches Entspannungstraining

<< Zurück                                   Entspannung und Stressbe...>>

Einzeltraining für Grundschüler/innen.

Entspannung und Stressbewältigung für Kinder

 

Wenn Kinder entspannen und meditieren, wirkt sich das auf die gesamte Entwicklung, insbesondere aber auf die Körperwahrnehmung und Konzentration aus. ‚Spielerisch und durch verschiedene Methoden der Entspannungspädagogik wird die Verbesserung der Atmung, Körperwahrnehmung und Konzentration erreicht. In einem Zeitraum von ca. 3 bis 6 Monaten werden schul- und familienbezogene Situationen positiv beeinflusst:

 

  • Konzentrations- oder Aufmerksamkeitsstörungen
  • Schüchternheit
  • Schulangst
  • Schlafstörungen
  • Innere Unruhe
  • ADS und ADHS

Kinder sind im Zustand der Entspannung fähig, über ihre Grenzen zu gehen. Das Lernen fällt ihnen leichter. Ängste können abgebaut werden.

 

Um diesen Zustand der Entspannung bei Ihren Kindern zu erreichen, arbeite ich mit:

 

  •  Musik  
  • kindgerechter Fantasie 
  • Konzentrationsspielen
  • Klangschalen
  • Phantasiereisen 
  • Meditativen Spielen und Stilleübungen 
  • Körpererfahrungsspielen und Massagen

 

Sowie mit gezielten Entspannungsmethoden.

  • Autogenes Training 
  • Progressive Muskelrelaxation 
  • Atemübungen
  • Meditation

 

 

 

Bei der Anmeldung führe ich ein ausführliches Gespräch mit den Eltern. Hierbei ist die Anwesenheit des Kindes nicht erforderlich und eventuell sogar kontraproduktiv. Nach dem Elterngespräch folgt eine Unterhaltung, bei dem ich Ihr Kind kennenlernen möchte, um mir ein Bild zu machen. Mein Anspruch ist es, jedes Kind individuell zu fördern.

 

 

 

Die Entspannung unterstützt die ärztliche Betreuung des Kindes, ersetzt aber nicht die Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Insbesondere bei ADS und ADHS ist eine gleichzeitige Behandlung bei einem Facharzt für Psychologie und Psychiatrie angesagt.

 


Spielerisches Gruppen-Entspannungstraining für Grundschüler

Entspannung und Stressbewältigung für Kinder

In regelmäßigen Abständen biete ich für
die Klassen 1 bis 4 der Grundschule
"Spielerisches Entspannungstraining in Kleingruppen" an.

 

Kinder haben Verlangen nach Bewegung. Sie können nicht lange sitzen bleiben. Sie tun sich schwer, sich über einen längeren Zeitraum auf eine Sache zu konzentrieren. Trotz ihres Bewegungsdranges brauchen die Kinder ausreichende Ruhephasen und Erholungszeiten zum Kraft tanken. Daher ist es wichtig, Aktiv- und Ruhephasen im Wechsel anzubieten.

 

Mein Nachmittag mit Ihren Kindern setzt sich zusammen aus genau diesem Wechsel. Wir beginnen immer mit einem Begrüßungsritual.

Rituale helfen den Kindern, langsam zu entspannen. Da die Kinder vormittags viel sitzen, kommt nach der Begrüßung ein Bewegungsspiel, zum Abbau von innerer Unruhe, Ärger, Frust und Aggressivität.

In die anschließenden Fantasiereisen werden Grundübungen des "autogenen Trainings" und der "PME" eingebaut, damit die Kinder zur inneren Ruhe finden können.
Die Kinder lernen spielerisch Techniken zur Entspannung. Diese können sie bei regelmäßiger Anwendung überall und zu jeder Zeit benutzen, um Stress, Ängste und Aggressivität abzubauen.

 

Die Spiele und Entspannungsübungen stärken außerdem den Gemeinschaftssinn der Kinder.