Die Geschichte der Reiki Energie

Seinen Ursprung hat Reiki bei dem japanischen Gelehrten Mikao Usui (1865 - 1926)


Usui suchte während seines gesamten Lebens nach einer Möglichkeit, durch Lebensenergie sowohl den

Körper als auch Geist und Seele zu stabilisieren.

Er bereiste viele Länder, bis er schließlich in einem kleinen Zen-Kloster bei Kyoto alte Sanskrit-Schriften aus dem esoterischen Buddhismus fand.

Diesen Schriften konnte er zwar entnehmen, dass man für die Energiearbeit eine Einweihung benötigte, allerdings stand nichts darin, wie man diese erlangen konnte. Er zog sich auf den Berg Kurama bei Kyoto zurück und fastete 21 Tage lang. Während dieser Zeit hatte er eine Erleuchtung, bei der er die notwendige Einweihung erhielt und ihm die Kräfte und das Wissen um Reiki gegeben wurden.

Seine Lebensaufgabe war nun die Lehre und Verbreitung des Reiki in Japan.

Im Laufe seines weiteren Lebens weihte Mikao Usui Tausende Menschen in Reiki ein.

Er bildete auch 20 Reiki-Lehrer aus und gründete die japanische Reiki Vereinigung (Usui Reiki Ryoho Gakkei), die es noch heute gibt.

Einer dieser Reiki-Lehrer war Dr. Chujiro Hayashi.
Er gründete eine ambulante Reiki-Klinik in Tokyo, wo er auch praktizierte und die Wirkung von Reiki auf die unterschiedlichen Erkrankungen erforschte. Außerdem bildete er weitere Schüler in Reiki-Seminaren aus.

Hayashi entwickelte seine Methoden stets weiter , hatte gute Beziehungen zur Schulmedizin und den Kliniken in Tokyo. So lernte er die Hawaianerin Hawayo Takata kennen, die in den USA geboren war.

Sie war schwer krank und konnte von Hayashi durch Reiki in Verbindung mit verschiedenen Ernährungsumstellungen geheilt werden.

Nach ihrer Genesung wurde Takata zur Reiki-Lehrerin ausgebildet. Sie brachte Reiki auch in die westliche Welt. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1980 bildete sie noch viele Schüler und auch einige Lehrer aus.

Kurz vor ihrem Tod gründete sie die Reiki-Alliance. Ihre Nachfolgerin für das Reiki in der westlichen Welt ist ihre Enkelin, Phyllis Furumoto, die heute die Reiki-Alliance leitet.

Dr. Hayashi bildete weiterhin auch in Japan Lehrer in Reiki aus. Zu ihnen gehörte auch Chiyoko Yamaguchi. Bevor sie 2003 starb, gründete sie gemeinsam mit ihrem Sohn Tadao ein Institut, in dem noch heute die Lehren des Dr. Hayashi unterrichtet werden.

 

Mittlerweile gibt es immer mehr Menschen, die von der heilenden Energie überzeugt sind, diese erlernen und auch weitergeben.