Fernreiki für Hunde

Tiefenentspannt durch Fernreiki

 

Hunde bedürfen grundsätzlich der Erziehung vom Welpen-alter an. Es ist nicht möglich, diese Erziehung durch eine Reiki-gabe zu ersetzen. Ebenso ist bei schweren Erkrankungen oder Verletzungen der Tierarzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Reiki kann den Heilungsprozess unterstützen. Bitte informieren Sie den behandelnden Arzt über die Unterstützung durch Fernreiki.

Die regelmäßige Gabe von Reiki kann folgende Symptome verhindern:

  • Übelkeit und Angst beim Autofahren.
  • Furcht vor einer ungewohnten Umgebung.
  • Unruhe und Ängstlichkeit beim Hundefriseur.
  • Unruhe beim Zupfen von Ohrhaaren.
Reiki unterstützt die innere Ruhe und gibt dem Hund Sicherheit.
  • Vertrauen in den Besitzer und die Umgebung wird gestärkt.
  • Ein neuer Besitzer wird eher angenommen.
  • Nervöses Verhalten kann geändert werden.
  • Unwohlsein kann behoben und Spannung kann gelöst werden.
  • Der Hund bewahrt die Ruhe, wenn er von seinem Besitzer getrennt ist.
  • Nach einem Unfall, einer Verletzung oder einem Schock werden dem Hund Sicherheit- und Ruhe vermittelt.
  • Hündinnen können nach der Geburt entspannen und zur Ruhe finden.
  • Die Aufregung vor Veranstaltungen kann herabgefahren werden.
  • Sterbende Hunde können besser loslassen und ohne Angst von uns gehen.

Reiki hilft auch bei Verhaltens-Auffälligkeiten
  • Aggressionen werden nach und nach weniger und können bei regelmäßiger Gabe ganz verschwinden.
  • Bissige Hunde werden friedlicher.
  • Unfolgsame Hunde können durch Reiki bei der Erziehung unterstützt werden.
  • Stressbedingtes Verunreinigen von Haus und Wohnung kann behoben werden.
  • Hunde haben keine Angst mehr vor der Einsamkeit, wenn der Besitzer nicht in der Nähe ist.
  • Ängste vor Gewittergrollen und Donnern werden herabgesetzt.
  • Ängste vor lauten Geräuschen (Musik, Silvesterknallern, Schüssen etc.) werden weniger und können sogar ganz verschwinden.
  • Ängste vor anderen Hunden, Menschen, Katzen, Fahrrädern oder Autos können behoben werden
  • Ängstlichkeit beim Entfernen von Zecken lässt nach.


Im Regelfall haben der Hund und sein Besitzer eine enge Beziehung zueinander.
Sie beeinflussen sich unbewusst. Einige Beschwerden entstehen somit durch das Verhalten des Besitzers.
Innere Unruhe, Stress und Nervosität des Halters können auf das Tier übertragen werden.

Aus diesem Grund beziehe ich grundsätzlich den Hundehalter in die Reiki-Gabe ein.